Es können nur die „Appetizer“ aufgeführt werden, die Übersicht umfasst aber nicht jede gerade im Hermannshof blühende Pflanze!

April 2024 Tulpenblüte & Glyzinien gleichzeitig!

Präriegarten romantisch: vor der Kulisse der blühenden Blumenhartriegel (Cornus nutallii ‚Ascona‘) wird sich in Kürze ein Meer der zartblauen Prärielilien (Camassia leichtlinii ‚Caerulea‘) erstrecken, schon blitzen erste blaue Blütenkerzen hervor! © Hermannshof
2024 ist ein Jahr ungewöhnlicher Blütenabfolgen: Nie sah man Mitte April schon den Glyziniengang blühen! Aber auch fast alle Tulpen sind in voller Blüte, egal ob sie mittel- oder spätblühend gelten. © Hermannshof
Die spektakuläre Gartentulpen-Blüte beginnt Anfang bis Mitte April mit den Darwinhybriden. Darüber entfaltet der Judasbaum (Cercis siliquastrum) seine purpurrosa-farbenen Schmetterlingsblüten, die dicht an dicht die Zweige besetzen und auch dem Stamm entsprießen können. © Hermannshof
Die gelb-grünen Blütenstände des Fieberbaums (Sassafras albidus) werden mit Lilienblütige Tulpen und Triumphtulpen in Gelb- und Orange- und Rottönen noch gesteigert. © Hermannshof
Lilienblütige Tulpen, hier die recht variable ‚Vendeeglobe‘ © Hermannshof
Frühjahrs-Wechselflor-Pflanzung in den Farben Gelb, Weiß und Blau. © Hermannshof
Die Scheinblüten des Nuttall’s Blumenhartriegel (Cornus nutallii ‚Ascona‘) entfalten ihre „Blütenblätter“ zunächst in apfelgrün: im Blühverlauf hellen sie zu schneeweiß auf. © Hermannshof
Zierapfel (Malus ‚Evereste‘) beginnt mit rosafarbenen Knopspen, die sich zu weißen Blüten öffnen. © Hermannshof
Chinesischer Judasbaum (Cercis chinensis) ist ein selten zu findendes Gehölz, das hier sehr gut mit der malerischerische Kronr der dahinter weiß blühenen Felsenbirne harmoniert. © Hermannshof

Die gezeigten Bilder wurden nicht immer in 2024 aufgenommen. Die Pflanzen blühen zum unter dem Titel angegebenen Zeitraum, es kann aber sein, dass die aktuelle Blüte vom abgebildeten Blühzustand abweicht.

Was blüht?

Beitragsnavigation