Aktuelles

was blüht?

Zauberhafte Herbstimpressionen

Indian-Summer im Präriegarten des Hermannshofs

 

Zauberhafte Licht- und Farbspiele im Bereich der Beetpflanzungen: Gräser wie Chinaschilf (Miscanthus) oder Rispenhirse (Panicum) geben Struktur

 

Goldaster  (Heteroteca camporum var. glandissimum)  und Prärie-Tropfengras (Sporobolus heterolepis) vor flammend-rot färbenden Felsenbirnen

 

Der herbstliche Steppencharakter der Salbei-Schafgarben-Pflanzung wird u.a. das Goldbartgras (Chrysopogon gryllus) erzeugt. Strukturen wirken zur Zeit stärker als Farben!

 

Besonders attraktiv in Farben und Strukturen ist das Kissensaster-Goldruten-Beet.



Was blüht?

Zauberhafte Herbstimpressionen

 

Fulminante Herbstfärbung des Fieberbaums (Sassafras albidum), der seine weitausladenden Zweige bereits über einem Spiegel von Kissen-Astern (Aster dumosus 'Blaue Lagune') ausbreitet.

 

Deams Sonnenhut (Rudbeckia deamii) harmoniert hervorragend mit dem straff aufrechten Afrikanischen Lampenputzergras (Pennisetum macrourum 'White Lancer') und bildet gemeinsam mit Sonnenbraut (Helenium) einen eindrucksvollen Herbstaspekt in den Tönen goldgelb bis bronzefarben.

 

Die Asternblüte vor dem Gärtnerhaus ist bereits in vollem Gange und wird von feingliedrigen  Dahlien-Arten (z.B. Dahlia coccinea var. palmeri) malerisch begleitet. Das Diamantgras (Calamagrostis brachytricha) mit seinen feinen, fast ins Violette spielenden Samenständen ist dazu ein passender Partner.

 

 

Pauke und Harfe: Das Zusammenspiel von Dahlien und Astern im Detail